21. September 2022

Digitaler Deep Dive

tech@media spezial – Subscription Business
Von Netflix & Co lernen

tech@media spezial – Subscription Business

Der Deep Dive für Medienunternehmen

21.9.2022
Ab 13 Uhr

Unter dem Motto “Nutzen statt Besitzen“ setzt sich das Subscriptions-Geschäftsmodell nicht nur im Medienbereich immer mehr durch – angetrieben durch mächtige Medienkonzerne wie Netflix und Amazon. Verlage kennen das Erlösmodell Abonnement schon lange, sie wissen deshalb, welche Vorteile ich einer langfristigen Kundenbindung und in regelmäßigen Erlösströmen liegen. Aber auch Verlagen fällt der Wechsel vom klassischen Abo-Modell zum Subskriptions-Business schwer: Wo früher Versandadressen gespeichert und Zeitschriften verschickt wurden, muss jetzt ein permanente Kundenbeziehung aufgebaut und vor allem gepflegt werden. Themen wie Onboarding, User Experience, Customer Loyality, Up- und Cross-Selling sind zentrale Erfolgsfaktoren. Zudem geht ohne eine fundierte Datenbasis nichts mehr - aus einem zyklischen Versandgeschäft ist ein Echtzeitbusiness geworden. Beim Deep Dive zum Thema Subscription Business erfahren Sie nicht nur, welche Paradigmen für dieses komplexe Geschäftsmodell gelten, sondern Sie lernen auch innovative Fallbeispiele kennen. 

Das brand eins-Dossier zum Thema

Wir haben gemeinsam mit brand eins ein Dossier zum Thema erstellt. Das Wirtschaftsmagazin hat dem Thema Abo-Wirtschaft eine eigene Ausgabe gewidmet und die verschiedensten Facetten beleuchtet. Im Dossier sind ausgewählte Artikel der Ausgabe kostenlos zu lesen:

Die Vorfreude ist die schönste Freude. Ein Gespräch mit dem Verhaltensökonomen Severin Bischof über die Psychologie des Abonnements.

Hiergeblieben! Autos und Fahrräder, Filme und Musik, Kleidung und Katzenfutter, Maschinen und Beratung – alles wird heute im Abonnement angeboten.

Abo für Gewinne? Ein ökonomischer Trend, getrieben von Flexibilität, Fixkostensenkung und Faulheit.

Abo in Zahlen. Eine Aufbereitung spannender Statistiken rund um die Abo-Wirtschaft. 

Epaper_ipad_0522-1.png
 

Agenda & Themen

13.10 Uhr

Wolfgang Rakel, DNV – Der Neue Vertrieb: Abonnementgeschäft neu denken – vom Dauerschuldverhältnis zur Subscription-Community

Abonnements sind das wohl zukunftsträchtigste Geschäftsmodell für Content-Anbieter. Ob Zeitung, Zeitschrift, Website, App, Newsletter oder Podcast – in allen Bereichen wird zur Monetarisierung auf langfristige Kundenbeziehung gesetzt. Auch außerhalb der Medienbranche floriert das Abo-Business. Dabei ist der Aufbau eines Abonnement-Geschäftsmodells alles andere als ein Selbstläufer und stellt besondere Anforderungen an Zielgruppenverständnis, Preis- und Produktpolitik und Systemlandschaft.

 

Wolfgang Rakel ist seit Juni 2021 Chefredakteur des Fachmagazins DNV – Der Neue Vertrieb im Presse Fachverlag, Hamburg. In dieser Funktion steuert er Inhalte, Produktentwicklung und Markenstrategie. Zuvor war er bereits seit 2016 in der Redaktion tätig. Inhaltlich beschäftigt er sich bei DNV mit der Monetarisierung von Inhalten in Print, Digital, Audio und Bewegbild. Bevor er zum Presse Fachverlag kam, absolvierte er ein Studium der Kommunikationswissenschaft und Psychologie in Jena.

Rakel_Wolfgang_2021_c privat.jpg

13 Uhr
Begrüßung

Thomas-Szasz-Piano-lowres.jpg

13.40 Uhr

Thomas Szász, Sales Director (DACH) bei Piano Software: Erfolgsfaktoren für das Subscription-Management. Erfahrungen, Benchmarking Zahlen und Empfehlungen 

Wie können Verlage Abonnenten nicht nur gewinnen, sondern vor allem halten? Dieser Vortrag gibt einen Überblick zum grundsätzlichen Vorgehen zur Steigerung von Digital Abos aus den Erfahrungen vielfältiger nationaler und internationaler Verlagsprojekte. Dabei geht es u.a. um die Bedeutung individualisierter Contents, Anforderungen an A/B-Testing-Fähigkeiten, leistungsfähigem Journey Building, gezielter Nutzersegmentierungen mittels KI und Machine Learning, „Prediction“ Fähigkeiten wie „Likelihood to subscribe“, "Churn Prevention" und den Aufbau scorebasierter Journeys.

 

Thomas Szász ist Sales Director DACH bei Piano Software, einem der Weltmarktführer im Bereich Digital Subscription Software und Enterprise Analytics Tools. In dieser Funktion berät und unterstützt er Medienkunden bei ihrem Weg dieses Geschäftsfeld auf- und auszubauen. Zuvor war er nach Station in verschiedenen Medienunternehmen über 25 Jahre als Gründer und Managing Director von Smartshop Strategies mit einer Unternehmensberatung und einer Digitalagentur im Bereich Medien, Handel und Marken aktiv und hat über alle Mediengattungen und Kanäle zahlreiche Marktentwicklungs-, Digitalisierungs-, Prozess- und Kreativ-Projekte begleitet.

14.10 Uhr

Marcus Tütsch, DIGISALE GmbH - Schaffung einer Medien-Markenwelt und deren Monetarisierung am Beispiel des Magazins MUCBOOK

Mit der Schaffung einer eigenen Medien-Markenwelt gestalten Verlage einen Ort, an den User und Leser immer wieder zurückkommen und die Dienste, Informationen und Angebote des Verlages nutzen. Hierbei ist ein Abonnement oder eine Mitgliedschaft ein sehr wichtiges Element. Darüber hinaus gibt es aber eine Vielzahl von weiteren Möglichkeiten, Einnahmen zu generieren. Von Webinaren über Affiliate-Einnahmen bis hin zu Veranstaltung. Die Herausforderung besteht darin den Weg konsequent zu beschreiten: Starten – testen - verbessern -  monetarisieren. Am Beispiel des MUCBOOK-Magazins wird diese Entwicklung und Umsetzung ganz konkret aufgezeigt.

 

Marcus Tütsch ist seit über 20 Jahren in der Verlagsbranche tätig, nach Station beim Jahreszeiten Verlag und beim Süddeutschen Verlag gründete er 2011 die Verlagsagentur Munich Media Service, die sich auf Sales und Corporate Publishing konzentriert und aktuell Kunden wie die Deutsche Sporthilfe, den BUSINESS TRAVELLER oder den ADFC betreut.
Vor zwei Jahren gründete er gemeinsam mit Matthias Ruf DIGISALE, ein Verlagsstartup, das vom Medialab Bayern gefördert wird und eine Softwarelösung entwickelte, die es Verlagen - egal welcher Größe - ermöglicht, Online nachhaltig und automatisiert neue Abonnenten zu gewinnen und darüber hinaus weitere Ertragsfelder zu erschließen.

Foto_Marcus.jpg
voigt.jpg

14.40 Uhr

Dr. Sebastian Voigt, hy - the Axel Springer Consulting Group:
Alles wird teurer - wie erhöhe ich erfolgreich den Preis meines Abonnements?

Irgendein Abonnement-Angebot hat (fast) jedes Medienunternehmen - sei es das gute, alte Zeitungs-Abo oder im digitalen Umfeld das Paid Content Abo, das ePaper oder das "Keine Werbung"-Upgrade. Irgendwann wird es Zeit, die Preise dieser Angebote auf den Prüfstand zu stellen und zu erhöhen. 2022 ist inflationsbedingt DAS Jahr der Preiserhöhung. Papier, Lohnkosten, Strom - allein aus Kostensicht gibt es viele Gründe für eine Preiserhöhung. Wie aber lassen sich Preiserhöhungen erfolgreich durchsetzen, ohne dass (wie bei DAZN) gleich ein Shitstorm entfacht?

 

Dr. Sebastian Voigt ist Partner bei der Strategieberatung hy, welche ihre Wurzeln in der Axel Springer SE hat. Sebastian beschäftigt sich seit über 15 Jahren mit der optimalen Monetarisierung von (vor allem) digitalen Medieninhalten. Er entwickelte Preisstrategien für einige der reichweitenstärksten Print- und Digitalmedien in Deutschland, Österreich und der Schweiz und arbeitete operativ sowohl für Bertelsmann, ProSiebenSat1 als auch für Axel Springer.

15.10 Uhr

Oliver Geffers, Geschäftsführer Primaneo  und Christoph Hauschild, Leiter Projektmanagement und Consulting plenigo: Digitaler Medienvertrieb der Zukunft

Das Vertriebsgeschäft der Verlage ist in den letzten Jahren sehr viel vielfältiger geworden. Digitale Umsätze wachsen, können das Geschäft aber noch nicht eigenständig tragen. Die reinen Printumsätze sind rückläufig und damit für sich genommen für viele kein langfristiges Geschäftsmodell mehr. Wie, wann und wo Kunden Content konsumieren möchten, ändert sich ebenfalls und Player wie Netflix & Co haben die Erwartungen an Subscription Modelle nachhaltig verändert.
Für diese Transformation bedarf es eines technischen Fundaments, das den Vertrieb kundenzentriert, datenbasiert und automatisiert steuert: End-to-End von der Lead-Generierung, über die Conversion bis zur Retention.
Die Herausforderungen für Verlage in unterschiedlichen Gattungen in dieser Digitalisierung sind individuell: Nachrichtenportale haben andere Anforderungen an eine Paywall als die Websites von mittelständischen Fachverlagen. 
Subforce unterstützt Medienanbieter beim Aufbau eines individuellen Omni-Channel-Vertriebs nach dem „best-of-breed-Ansatz“ und bietet für den Betrieb modulare Servcies des Subscription-Managements, E-Commerce, Fulfillment, Business-Analytics und Customer-Services.  

 

Oliver Geffers ist seit 2020 Geschäftsführer der Unternehmen PrimaNeo, elbCommerce und IP International Presse Direct. Der gelernte Fachwirt für Direktmarketing begleitet seit ca. 20 Jahren Versandhändler, Touristikunternehmen und Publisher in den Bereichen Direktvertrieb und E-Commerce.  

Christoph Hauschild ist seit mehr als 30 Jahren in der Medienbranche tätig. In den vergangenen Jahren hat er zunächst als Leiter Vertriebsentwicklung und dann als Leiter Vertrieb für die SPIEGEL-Gruppe das stetige Wachstum der Vertriebserlöse für Digital und Print vorangetrieben. Seit 2022 verantwortet er bei plenigo innerhalb der Geschäftsleitung das Consulting und Projektmanagement.

Oliver Geffers.jpg
Christoph Hauschild.JPG
Lennart Schneider_c_Phil-Dera.jpg

15.40 Uhr

Lennart Schneider: Subscribe Now - Was wir von Adobe, dem Urban Sports Club, Swapfiets und der ZEIT lernen können

Unterschiedlichste Branchen setzen auf Abonnement-Modelle. Adobe hat vor über 10 Jahren einen kompletten Wechsel in der Produktpolitik und Distribution vorgenommen und vom Softwareverkauf in Boxen auf online-Abonnements gewechselt. Die ZEIT experimentiert mit unterschiedlichsten Abonnement-Angeboten und hat damit eine Steigerung von fast 40 % erreicht. Oder der Urban Sports Club, für den vor allem das Customer Lifecycle Management im Vordergrund steht. 
Der Subscription-Experte zeigt im Talk Unterschiede, aber auch Gemeinsamkeiten der unterschiedlichen Subscription-Aktivitäten.

 

Lennart Schneider war über sechs Jahre bei der Wochenzeitung “DIE ZEIT” und hat dort nach dem Einstieg im Business Development u. a. das Kundenbindungsprogramm “Freunde der ZEIT” für über 470.000 ZEIT-Abonnentinnen mit aufgebaut. Außerdem hat er die ZEIT-Literaturcommunity “Was wir lesen” mit über 100.000 Mitgliedern mitentwickelt und den Podcast “Hinter der Geschichte” produziert. Seit März 2022 ist er selbstständig und berät Unternehmen dabei, ihre Abo-Modelle auf- und auszubauen, Newsletterstrategien zu entwickeln und Communities aufzubauen. Seit einigen Monaten berichtet er über die neuesten Entwicklungen im Subscription Business auf seinem Podcast "Subscribe now!".

 

Sponsoren und Partner

header-logo-claim.png
Digisale_600x400.png
cb195316fe19ca2d196644b55eec.jpg
download.png
 
 

Die Veranstalter

tech@media ist ein Angebot des DIGITAL PUBLISHING REPORT

dpr.jpg

Der DIGITAL PUBLISHING REPORT ist ein digitales Fachmagazin mit den Schwerpunkten Medien, Marketing und Kommunikation und wird hauptsächlich von Entscheidern mit Budgetverantwortung und Digital-Expertise in Unternehmen gelesen. Seit 2018 gehören auch digitale Events zum Portfolio, die seitdem von über 5000 Teilnehmern verfolgt wurden.

HSP_logo_zeichen.png.webp

Heinold, Spiller & Partner, Hamburg, ist eine auf die Verlags- und Medienbranche spezialisierte Unternehmensberatung. Beratungsschwerpunkte im Bereich Digitale Medien sind die Bereiche Geschäftsmodellentwicklung, Produktstratetegie, Cross Media Publishing und Content Management. Heinold, Spiller & Partner berät Verlage auch bei der Auswahl und Einführung von Content Management Systemen.​

 

Das Erfolgsformat tech@media mit bisher über 2500 Teilnehmer und Teilnehmerinnen, u.a. aus diesen Firmen:
 

1&1 • Adobe • Akademie der Deutschen Medien • Alfons W. Gentner Verlag • Allianz • AOK • Argestes Managementberatung • Arvato Systems S4M • Amazon • Bastei Lübbe • Bayer AG • Beuth Verlag • Bitkom e.V.  • Bookwire • Carl Hanser Verlag • Carlsen Verlag • censhare • Cornelsen Verlag • De Gruyter • Delius Klasing Verlag • DER Touristik Deutschland • Deutsche Bahn • dpa Picture-Alliance • dtv Verlagsgesellschaft • Ebner Media Group • Edel Germany • Elsevier • Ernst & Young • falkemedia • Forum Media Group • GBI-Genios • Haufe-Group • Holtzbrinck Buchverlage • Ippen Media • knk Business Software • LBS • Libri • Mairdumont • Messe Frankfurt • Messe München • Microsoft • Mitteldeutscher Rundfunk • Panini Verlag • Penguin Random House Verlagsgruppe • Ravensburger Verlag • SiteFusion • Springer Fachmedien • Springer Nature • SWR • Tagesspiegel • T-Systems • TUI Cruises • TÜV Media • Ullstein • Umweltbundesamt • United Internet • VDI Verlag • Verlag Friedrich Oetinger • Verlagsgruppe Droemer Knaur • Vogel Communications Group • WEKA Business Medien • Weltbild